Moena

         
moena notturna

Wenn Sie in Moena ankommen, werden Sie sofort das Gefühl haben, auf einer anderen Welt zu sein.
Das Dorf befindet sich in einer sonnigen Talebene und es wird durch die dolomitischen Gipfel von Catinaccio, Latemar, Monzoni und Sella umringt.

           

 

 

 

 

 

 

Das Zentrum

Das verkehrsberuhigte Zentrum von Moena, wo die Verkehrsmittel nach dem Hochtal kürzlich nicht mehr fahren können, bietet eine ruhige Stimmung an. Man kann angenehm in die typischen Straßen und zwischen den alten Häusern eindringen oder in den vielen Handwerk-, typischen Nahrungsmittel- oder Bekleidungsgeschäften herumstöbern.
 

Gastronomie

In Moena fehlen die Gelegenheiten von Spaß und Vergnügen oder für ein Abendessen in einem typischen Restaurant nicht, um die lokalen Produkte und die traditionalen Gerichten der Ladinischen und regionalen Küche zu probieren. Unvermeidlich ist der renommierte Käse „Puzzone di Moena“, der für viele Rezepte benutzt wird und der das Prestigeobjekt von Slow Food ist.
 

Ereignisse

Der Terminplan in Bezug auf Sport, Kultur, Enogastronomie, lokale Tradition ist sehr reich an Ereignissen und Veranstaltungen, um den Urlaub in einem einzigartigen Gebiet zu erleben und um seine echten und authentischen Aspekte zu entdecken.

Vor einigen Jahren tritt Moena „Alpine Pearls“ bei. Diese Vereinigung war von Touristenorten begründet und gebildet, die das nachhaltige Tourismus fördern und unterstützen.

 

Die Fee der Dolomiten

         
Moena ist auch „Die Fee der Dolomiten“ genannt, weil die umgebenden Gipfel bei Sonnenuntergang sich rosa färben. Dieses Phänomen von leuchtender Brechung rief viele Geschichten und Legenden ins Leben. Insbesondere kann man die Legende von Laurino, King von Rosengarten, und von seiner Tochter Moena zitieren. Das Mädchen verliebte sich in den Kavalier von Latemar und sie entschied mit ihm wegzulaufen. Sein Vater war verzweifelt. Seine Wut verzauberte den Rosengarten in eine Felsenberg – Catinaccio-. Nach seinem Befehl, würde niemand die Möglichkeit haben, die Rosen seines Gartens weder bei Tag noch bei Nacht zu sehen. Er vergisst aber den Sonnenuntergang. Aus diesem Grund, kann man nur bei Sonnenuntergang die zauberhafte Farbe des Rosengartens bewundern.  

 

 

Realizzato da Prima - Agenzia di comunicazione